Alles reine Kopfsache

Proben in der Flying Steps Academy: Benny gibt seine Erfahrung an die Kollegen weiter
Proben in der Flying Steps Academy: Benny gibt seine Erfahrung an die Kollegen weiter
Probenpause
Probenpause
Benny bei seiner Spezialdisziplin
Benny bei seiner Spezialdisziplin

Benny Kimoto ist der König der Headspins – und eine echte B-Boy-Legende.

Bevor ein Publikum Kopf steht, muss sich meistens Benny auf den Kopf stellen. Und sich drehen. Minutenlang, wenn es sein muss. Er ist der König der Headspins. Und ein echte Legende im Ensemble von Red Bull Flying Illusion 

Seit 18 Jahren hat Benny Kimoto sein ganzes Leben aufs Tanzen ausgerichtet. Seit den neunziger Jahren gilt er als einer der einflussreichsten B-Boys weltweit. Er hat massenweise Moves erfunden, zum Beispiel den Airflare, der so populär ist, dass er sogar in der olympischen Disziplin des Kunstturnens offiziell übernommen wurde. Außerdem stellte er im Jahr 2000 unter anderem den Weltrekord für Headspins auf: Mehr als 60 mal drehte er sich auf dem Kopf um die eigene Achse. Er war eine Referenz in der Breakdance-Welt, die Kollegen verneigten sich kollektiv vor seinen Leistungen. Auch von außen bekam er Anerkennung, tauchte in Videospielen und Hollywoodfilmen auf.

“Jeder Tänzer ist auf dem höchstmöglichen Level. Ich helfe mit, dass daraus eine Show wird.”

Die große Bühne ist Benny also durchaus bekannt. Und doch hatte er großen Respekt vor Red Bull Flying Illusion. “Damals, bei Red Bull Flying Bach, hat niemand etwas von uns erwartet. Diesmal war alles größer, auch die Erwartungen. Aber wir haben bewiesen, dass wir den Erwartungen gerecht werden.” Als langjähriges Mitglied der Flying Steps sieht er sich dabei ganz besonders in der Verantwortung und tut auch weiterhin alles für den Erfolg – sei es als Tänzer der Flying Heroes, als Talent-Scout des Ensembles oder als Choreograph der Show. “Jeder hier im Team arbeitet sehr hart. Individuell ist jeder einzelne Tänzer auf dem höchstmöglichen Level. Ich helfe mit, daraus die bestmögliche Show zu machen.” 

Mit seiner ganzen Erfahrung gibt er Anweisungen, wie ein Besessener perfektioniert er jede Schrittfolgen des Ensembles. “Ich wache auf, und noch bevor ich den Wecker ausmache, denke ich schon an die Show.” Das Publikum dankt es ihm – und steht bei jeder Show Kopf.

Die Highlights der Weltpremiere